Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Die Oberschule Bomlitz

Die Oberschule Bomlitz liegt in der Gemeinde Bomlitz im Landkreis Heidekreis. Die Gemeinde besteht aus 8 Ortsteilen mit insgesamt ca. 7000 Einwohnern.

Bomlitz ist ein ländlicher Industriestandort, der maßgeblich durch den Industriepark Walsrode mit weltweit agierenden Unternehmen geprägt ist. Zudem sind im Einzugsgebiet der Schule zahlreiche Handwerksbetriebe sowie international arbeitende Spezialbetriebe angesiedelt.

Für den täglichen Bedarf stehen ausreichend Supermärkte und Dienstleistungsunternehmen zur Verfügung.

Die Bildungslandschaft gliedert sich in folgende Bildungseinrichtungen: die zweizügige offene Ganztags-Grundschule Bomlitz mit Eingangsstufe, die zweizügige offene Ganztags-Grundschule Benefeld, die zwei- bis dreizügige teilgebundene Ganztags-Oberschule (OBS) Bomlitz, die Freie Waldorfschule Benefeld und die heilpädagogische Ita-Wegmann-Schule Benefeld.

Die OBS Bomlitz wird derzeit von ca. 290 Schülern und Schülerinnen  besucht. Die SuS verteilen sich auf 12 Klassen. 

An der Schule arbeiten 23 Lehrkräfte, diese werden durch einen abgeordneten Förderschullehrer, mehrere abgeordnete Gymnasiallehrer und eine Schulsozialarbeiterin unterstützt.

Die Schule verfügt über alle erforderlichen Fachräume. Die Turnhalle entspricht allen gängigen Wettkampfanforderungen und wird auch im Freizeitbereich intensiv von den ortsansässigen Sportvereinen genutzt. Die neue Außensportanlage kann für den Schulsport genutzt werden.

Zum 1. Januar 2020 wir die Gemeinde Bomlitz ins Stadtgebiet Walsrode eingemeindet.